Aufzug 4.0 – Der Fahrstuhl weiß Bescheid

Wer bei der Digitalisierung nicht mitmacht, bleibt früher oder später auf der Strecke. Das gilt auch für unsere Branche. Die Möglichkeit, Daten aus dem Gebäude zu nutzen und sie mit Informationen aus dem Internet zu verbinden, wird die nächsten Generationen von Aufzügen entscheidend prägen. Digitalisierte Wartung ist längst keine Zukunftsmusik mehr. Die IT wird zum Beispiel dank Big-Data-Analysen Unregelmäßigkeiten frühzeitig erkennen können. Noch bevor der Kunde den Störungsdienst anrufen muss, ist der Wartungsservice schon im Bilde. Auch die Nutzer werden von der Digitalisierung profitieren. Reduzierte Wartezeiten, Energieeinsparungen und Sprachsteuerung sind Themen, mit denen sich die Hersteller längst intensiv beschäftigen.

Diese Entwicklung kommt nicht über Nacht und ist noch lange nicht Standard. Dennoch haben wir bei Grädler Fördertechnik begonnen, uns darauf einzustellen und einen Prototyp entwickelt, der in der Lage ist, digitale Daten auszulesen. Er ist seit Mitte Juni im Einsatz.

 

Zurück
news_gft_aufzug_0619_01.jpg