Zum Inhalt springen

Störungsbeseitigung (Entstörung) für Befahranlagen

Der umfassende Kundenservice der GFT beinhaltet den Entstörungsdienst für Höhenbefahranlagen / Dachbefahranlagen / Fassadenbefahranlagen. In diesem Fall wurde die GFT für die Behebung eines  Problems beauftragt, welches vom Hersteller nicht gelöst werden konnte. Eine zu erwartende Stillstandzeit von ca. 4 Wochen kommt für den Betreiber (DB) nicht in Frage.

Die Gondel / Fahrkorb (3,0 x 0,8 Meter) in dem das Servicepersonal sicher seine Arbeit verrichten soll, löst immer wieder einen Stillstand der Anlage aus. Der Grund ist eine Schieflage der Gondel, die die Sicherheitseinrichtungen dazu veranlasst, den Fassadenaufzug abzuschalten. Auf einer Befahrhöhe von 10 Metern gerät der Fahrkorb um ca. 40 cm in Schieflage.


Erste Problem-Analyse / Bedarfsanalyse:

  • Die Kapazität der Kabeltrommeln scheint zu gering bemessen
  • Die elektronischen Kabelverbindungen werden im Gegensatz zu den mechanischen Kabelverbindungen bei der Abwicklung extrem gespannt.
  • Die vom Hersteller bereits durchgeführten Maßnahmen zur  Problembehebung über eine Zugentlastung mittels Treibscheiben wirkt nicht nachhaltig
  • Die Rutschkupplungsbremse bedarf einer Überprüfung
  • Die Bedarfsanalyse ist von komplexen Faktoren bestimmt

Aufgrund der architektonischen Anforderungen des Gebäudes ist zu dieser Befahranlage eine Satellitenanlage integriert. Die Fehler-Analyse und die mögliche Behebung gestaltet sich entsprechend kompliziert. Insofern entscheidet sich der Kundendienst der GFT zu folgenden Maßnahmen:

  • Reibungstest zur Beanspruchung der Kabel
  • Durchführung einer gewichtsabhängigen Testserie
  • Lichtspaltenmessung zur Führung der Kabel / Kabeltrommeln
  • Zerlegung der Anlagenteile zur Funktionskontrolle


Lösung:

  • Die Bremsen der Anlage werden vollständig überarbeitet und eingestellt.
  • Die Bremsbeläge der Anlage werden entsprechend angepasst und erneuert.
  • Die einseitige Gewichtsbelastung durch die außen positionierte Satellitengondel wird über Treibscheiben ausgeglichen.


Fazit:

4 Tage nach Beauftragung der GFT kann der Fassadenaufzug  des BahnTower in Berlin seine Funktion wieder erfüllen und läuft betriebssicher. Wir danken für das Vertrauen in den Kundendienst der GFT.

Informationen zu GFT-Serviceleistungen für Fassadenaufzüge finden Sie unter www.graedler-aufzug.de.