Zum Inhalt springen

Parksysteme professionell reinigen - Sanierungsstufe 1

Ob kleinere Doppelparksysteme (Doppelparker / Stapelparker / Duplexparker) oder komplexe Autoparksysteme – Verursacher für den Rost sind meist Taumittel wie Salz und Laugen. Durch normalen Anwendungs-Verschleiss ist die Beschichtung des Stellplatzes grundsätzlich belastet. Jedes Salz oder Taumittel, in teilweise noch feuchten Tiefgaragen, wird erfahrungsgemäß nachhaltige Schäden an Fahrblechen und Stahlbau hinterlassen. In der ersten Stufe werden Konservierungsmaßnahmen durchgeführt. 

Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Reinigung und u.U. dem Zeitpunkt der Reinigung der gesamten Anlage zu. Speziell bei Autoparkern innerhalb von Gebäuden mit einer entsprechend hohen Grund- und Umgebungsfeuchtigkeit erweist sich eine Grundreinigung mit Hochdruckreiniger als ineffizient und verursacht durch eine nachträglich notwendige Trocknung hohe Kosten und Ausfallzeiten.

Eine intensive Trockenreinigung mit speziell auf die verschiedenen Oberflächenstrukturen abgestimmten Werkzeugen in mehreren Arbeitsdurchgängen erscheint auf den ersten Blick aufwändiger, ist jedoch für die effiziente Anwendung von hochviskosem Korrosionsschutzöl im darauf folgenden Sprühverfahren entscheidend. Die grundgereinigten Metalle nehmen dann das Öl durch ein abschliessendes und wiederholtes Einreibeverfahren intensiv auf.

Auch der Zeitpunkt zur Durchführung der Konservierungsarbeiten kann entscheidend sein. Aus Erfahrung zeigt sich, daß die Effizienz des Korrosionschutzauftrags bei durchgehend höheren Aussentemperaturen und trockener Witterung steigt und nachhaltiger wirkt. In den meisten Fällen ist also der Sommer die beste Zeit für die Konservierung zumal auch der geringere Parkplatzbedarf in den Sommerferien dafür spricht.